+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

06.07.2015 Wirtschaft und Energie — Antwort — hib 352/2015

3.183.700 Kilogramm Uran verkauft

Berlin: (hib/MIK) Bei den Sanierungsarbeiten der Wismut GmbH in Thüringen und Sachsen sind in den Jahren 1991 bis 2014 insgesamt 1.638.600 Kilogramm Uran angefallen. Im selben Zeitraum sind 3.183.700 Kilogramm verkauft worden. Darin enthalten seien noch Lagerrestbestände aus der Zeit des aktiven Uranbergbaus bis zum Jahr 1990. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/5322) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/5006) hervor.

Marginalspalte