+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach „ländlicher Mobilität“

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 16.07.2015 (hib 363/2015)

Berlin: (hib/PK) Mit der „Zukunft der ländlichen Mobilität“ befasst sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/5506). Der Mobilitätsalltag im ländlichen Raum sei meist vom Auto bestimmt. Angesichts des demografischen Wandels seien in der Zukunft jedoch neben dem öffentlichen Personennahverkehr nachhaltige und innovative Lösungen für öffentlich zugängliche Mobilitätsangebote gefragt. Die Abgeordneten wollen nun unter anderem wissen, wie die Bundesregierung der Daseinsvorsorge im Bereich der ländlichen Mobilität gerecht werden will.