+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wieder Haushaltsüberschuss in Zypern

Finanzen/Antwort - 05.08.2015 (hib 390/2015)

Berlin: (hib/MIK) Bei den bisherigen Anpassungsprogrammen hat sich der staatliche Primärsaldo in Zypern von minus 1,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im Jahr 2013 um 4,4 Prozentpunkte erhöht, sodass im Jahr 2014 ein Primärüberschuss von plus 2,6 Prozent realisiert werden konnte. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5570) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/5367) zu „Zypern in der Krise - Eine Bilanz“. Im gleichen Zeitraum seien die staatlichen Einnahmen um 36,5 Prozent des BIP auf 40,3 Prozent gestiegen, heißt es weiter. Die Staatsausgaben hätten sich um 0,6 Prozentpunkte verringert.