+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

121 Milliarden Euro Rückstellungen

Finanzen/Antwort - 06.08.2015 (hib 393/2015)

Berlin: (hib/MIK) Der Bundesregierung liegen keine amtlichen Zahlen zum Barwert sämtlicher Pensionsverpflichtungen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland vor. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/5623) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/5454) zu den Herausforderungen des aktuellen Niedrigzinsumfeldes für die betriebliche Altersversorgung und die Aufsichtstätigkeit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hervor.

Nach Angaben der BaFin hätten die Deckungsrückstellungen der unter der Bundesaufsicht stehenden Pensionskassen im Jahr 2013 zusammen ein Volumen von 121,27 Milliarden Euro gehabt. Der durchschnittliche Rechnungszins habe 2014 bei 3,38 Prozent gelegen.