+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regelung der Wildtierhaltung

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 08.09.2015 (hib 442/2015)

Berlin: (hib/EIS) Aus Sicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bereitet der unkontrollierte Wildtierhandel in Deutschland zunehmend Probleme. Exotische Tiere würden immer häufiger in freier Natur ausgesetzt oder Krankheiten einschleppen. Im Koalitionsvertrag hätten sich CDU, CSU und SPD darauf geeinigt, dagegen vorgehen zu wollen. In einer Kleinen Anfrage (18/5906) fordern die Grünen von der Bundesregierung unter anderem darüber Auskunft, ab wann der Handel und die private Haltung von exotischen Wildtieren bundeseinheitlich geregelt werden sollen.