+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Europäisches Anti-Terror-Zentrum

Inneres/Kleine Anfrage - 21.09.2015 (hib 461/2015)

Berlin: (hib/STO) Die „Einrichtung eines sogenannten Anti-Terror-Zentrums bei der EU-Polizeiagentur Europol“ thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/6008). Darin erkundigt sich die Fraktion danach, welche Vertreter der Bundesregierung bisher wann an den Verhandlungen über die Einrichtung eines „Europäischen Zentrums zur Terrorismusbekämpfung“ teilgenommen haben. Auch möchte sie unter anderem wissen, welche konkreten Aufgaben das Zentrum nach Kenntnis der Bundesregierung übernehmen soll.