+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
28.09.2015 Inneres — Kleine Anfrage — hib 479/2015

THW-Hilfe bei Versorgung von Flüchtlingen

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung wissen, in welchem Umfang das Technische Hilfswerk (THW) in die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen eingebunden ist. In einer Kleinen Anfrage (18/6032) erkundigt sie sich zudem danach, von welcher weiteren Entwicklung die Bundesregierung in Bezug auf die Beanspruchung des THW bei der Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen ausgeht. Ferner fragen die Abgeordneten unter anderem, welche Maßnahmen von der Bundesregierung ergriffen werden oder in Planung sind, um die Einsatzbereitschaft des THW aufrecht zu erhalten.

Marginalspalte