+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sanktionen gegen Russland

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 30.10.2015 (hib 560/2015)

Berlin: (hib/HLE) Um die Auswirkungen der Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6483). Die Bundesregierung soll die Auswirkungen der Sanktionen auf Deutschland und auch auf Russland beschreiben. Gefragt wird, ob deutsche Unternehmen wegen der Sanktionen den russischen Markt verlassen haben. Schließlich wollen die Abgeordneten von der Bundesregierung wissen, wovon sie es abhängig macht, ob sie sich für eine Verlängerung, Lockerung, oder Aufhebung der Sanktionen einsetzt.