+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Organisation „Sturmvogel“

Inneres/Kleine Anfrage - 04.01.2016 (hib 4/2016)

Berlin: (hib/PK) Mehr Informationen über die „bündisch-völkische Jugendorganisation Sturmvogel“ will die Fraktion Die Linke von der Bundesregierung bekommen. Die Wurzeln der Organisation lägen in der neonazistischen Wiking-Jugend, schreibt die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/7006) und will nun unter anderem wissen, ob der „Sturmvogel“ vom Verfassungsschutz beobachtet wird.