+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schutz der biologischen Vielfalt der Elbe

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 04.02.2016 (hib 64/2016)

Berlin: (hib/SCR) Die Gefährdung der biologischen Vielfalt an der Elbe ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/7296). In der Vorbemerkung verweisen die Fragesteller darauf, dass sich unter anderem die Sohlerosion kontinuierlich verschärfe. Dies könnte dazu führen, dass sich Fluss und seine Auen entkoppeln, was die Schutzgebiete und die Artenvielfalt der Elbe gefährde. Dabei seien die „Elbe und ihre Auen als 'Hot Spots' der Biodiversität von nationaler wie auch von internationaler Bedeutung“, schreiben die Grünen. Von der Bundesregierung wollen die Fragesteller unter anderem mehr über die Auswirkungen der Sohlerosion sowie Gegenmaßnahmen erfahren.