+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Vermittlung im Bergkarabach-Konflikt

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 08.02.2016 (hib 71/2016)

Berlin: (hib/AHE) Den deutschen OSZE-Vorsitz 2016 und Konfliktvermittlung der Minsker Gruppe im Bergkarabach-Konflikt thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/7409). Die Bundesregierung soll unter anderem angeben, welche Initiativen sie in Bezug auf den Bergkarabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan in diesem Jahr plant und wie die Konsultationsmechanismen aussehen, mit denen die Zusammenarbeit der drei Ko-Vorsitzenden der Minsker Gruppe (USA, Russland, Frankreich) und dem deutschen OSZE-Vorsitz abgestimmt wird.