+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Anwendungen bei BKA und Bundespolizei

Inneres/Kleine Anfrage - 03.03.2016 (hib 134/2016)

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung wissen, welche Anwendungen die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt (BKA) zur automatischen Sprecheridentifizierung, zum „automatischen Filtern relevanter Informationen abgehörter Telefonate“ sowie zur forensischen Suche in Videoarchiven nutzen. Ferner erkundigt sich die Fraktion in einer Kleinen Anfrage (18/7638) unter anderem danach, welche Anwendungen Bundespolizei und BKA „zur Textanalyse, zum beweissicheren Umgang mit Videomassendaten und Metadaten, zur Analyse von Kurznachrichten in der polizeilichen Fallarbeit sowie zur Aufbereitung von Massendaten“ nutzen.