+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen zur 41-Stunden Woche beim Bund

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage - 14.03.2016 (hib 153/2016)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will über die Neuregelung der Arbeitszeiten für die Soldaten der Bundeswehr unterrichtet werden. In einer Kleinen Anfrage (18/7761) will sie unter anderem wissen, welche Konsequenzen die neue Arbeitszeitverordnung für die Streitkräfte hat und ob Aufgaben künftig nicht mehr zu erfüllen sind. Zudem wollen die Grünen erfahren, wie viele Soldaten angesprochen wurden, mehr als die vorgesehenen 41 Stunden pro Woche zu arbeiten, und wie viele sich dazu bereit erklärt haben.