+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Export von Booten nach Saudi-Arabien

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 01.04.2016 (hib 185/2016)

Berlin: (hib/HLE) Um den Export von Patrouillenbooten nach Saudi-Arabien geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/7922). Nach Angaben der Fraktion wurde für die Lieferung von zwei Führungsbooten, 33 Patrouillenbooten, 79 schnellen Einsatzbooten und 32 Arbeitsbooten durch eine Bremer Werft eine Hermes-Bürgschaft in Höhe von 1,4 Milliarden Euro übernommen. Die Fraktion will von der Regierung unter anderem erfahren, welche Angaben zur Zweckbestimmung und Bewaffnung seitens des Exporteurs beim Antrag auf die Bürgschaft gemacht wurden.