+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beiträge zur VN-Friedenssicherung

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 05.04.2016 (hib 190/2016)

Berlin: (hib/AHE) Die deutschen Zusagen an die Vereinten Nationen (VN) im Rahmen des „Peacekeeping Summit“ im September 2015 thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/7970). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, welche konkreten Zusagen die Bundesregierung bei diesem Gipfel zur Ausbildung im militärischen Bereich, zur Entsendung zivilen Personals sowie zu finanziellen Beiträgen zu Krisenprävention und Mediation gemacht hat. Außerdem soll die Bundesregierung angeben, wie viele Polizisten aus Deutschland derzeit insgesamt in VN-Einsätzen tätig sind und wie hoch der deutsche Beitrag zu friedenserhaltenden Maßnahmen der VN seit Juli vergangenen Jahres ausfällt.