+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Förderprogramm für Breitbandausbau

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 22.04.2016 (hib 227/2016)

Berlin: (hib/MIK) Die Bundesregierung begleitet in ländlichen Regionen die Digitalisierung durch spezifische Strategien, Förderprogramme und Modellvorhaben und trägt auf diesem Wege dazu bei, den digitalen Wandel auch im ländlichen Raum aktiv zu gestalten. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/8059) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion (Bündnis 90/Die Grünen (18/7688) zu „Chancen der Digitalisierung für ländliche Regionen“.

Zur Unterstützung des Ziels, bis 2018 eine flächendeckende Versorgung mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde zu gewährleisten und somit auch im ländlichen Raum verfügbar zu machen, habe sie das Bundesförderprogramm zur Unterstützung des Breitbandausbaus aufgelegt, heißt es weiter.