+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Anhörung zu humanitären Hilfe-Standards

Menschenrechte/Anhörung - 25.04.2016 (hib 232/2016)

Berlin: (hib/AHE) Qualitätsstandards für die humanitäre Hilfe sind am Mittwoch, 27. April 2016, Thema einer Öffentlichen Anhörung des Menschenrechtsausschusses. Zu der Veranstaltung, die um 15 Uhr im Saal PLH E.300 des Paul-Löbe-Hauses beginnt, sind fünf Sachverständige geladen: Cornelia Füllkrug-Weitzel (Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe), Volker Gerdesmeier (Deutscher Caritasverband e.V.), Corinna Kreidler (Freie Gutachterin Humanitäre Hilfe), Manuela Roßbach (Aktion Deutschland Hilft e.V.) sowie Hansjörg Strohmeyer (Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen, OCHA). Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich vorab unter Angabe von Namen, Vornamen und Geburtsdatum per E-Mail (menschenrechtsausschuss@bundestag.de) an das Sekretariat des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe zu wenden.