+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Vor-Ort-Kontrollen bei Rüstungsexporten

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 28.04.2016 (hib 247/2016)

Berlin: (hib/HLE) Um die neu in die Außenwirtschaftsverordnung eingeführten Vor-Ort-Kontrollen und den Grundsatz „Neu für Alt“ bei Rüstungsexporten geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/8171). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie die Bestimmungen angewendet werden und welche Stellen die Kontrollen durchführen sollen.