+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Informations- und Analyseverbund PIAV

Inneres/Kleine Anfrage - 18.05.2016 (hib 290/2016)

Berlin: (hib/STO) Ein „Polizeilicher Informations- und Analyseverbund“ (PIAV) ist ein Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/8356). Wie die Fraktion darin ausführt, soll PIAV den Informations- und Nachrichtenaustausch zwischen Polizeibehörden des Bundes und der Länder verbessern und erweitern. Wissen wollen die Abgeordneten, wie und wann eine Erfolgskontrolle hinsichtlich der für den PIAV definierten Ziele erfolgt. Auch erkundigen sie sich unter anderem danach, ob Planungen für den Fall existieren, dass die mit dem PIAV definierten Ziele nicht erreicht werden.