+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

B 29: Noch keine Trasse festgelegt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 09.06.2016 (hib 350/2016)

Berlin: (hib/MIK) Im Rahmen der Vorplanung für den Nordostring Stuttgart (B 29) wurde die Umweltverträglichkeit untersucht. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/8584) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/8466). In diese Untersuchung sei der gesamte in Frage kommende Planungskorridor einbezogen und sämtliche Varianten hinsichtlich ihrer Auswirkungen untersucht und bewertet worden.

Die vertiefte Betrachtung der umwelt- und naturschutzfachlichen Belange bei Straßenmaßnahmen erfolge in den der Vorplanung folgenden Planungsschritten, heißt es weiter. Aus diesem Grund können zum jetzigen Zeitpunkt keine detaillierten Aussagen getroffen werden, zumal durch die Bundesverkehrswegeplanung noch keine konkrete Trassenfestlegung erfolgt sei.