+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Standardisierung polizeilicher IT-Systeme

Inneres/Antwort - 13.06.2016 (hib 355/2016)

Berlin: (hib/'STO) Die Bundesregierung hält eine „Homogenisierung und Standardisierung der polizeilichen IT-Systemlandschaft für erstrebenswert“. Ein erster Schritt in diese Richtung sei das Projekt PIAV (Polizeilicher Informations- und Analyseverbund), schreibt die Regierung in ihrer Antwort (18/8596) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/8468). Danach dient PIAV unter anderem „zum besseren Erkennen von länderübergreifenden Tat-/Täter-Zusammenhängen“. PIAV ist den Angaben zufolge zum 2. Mai dieses Jahres mit der ersten Stufe „Waffen- und Sprengstoffkriminalität“ in den Wirkbetrieb gegangen.