+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Für 64 Millionen Euro Kleinwaffenexporte

Wirtschaft und Energie/Antwort - 21.06.2016 (hib 379/2016)

Berlin: (hib/HLE) Im vergangenen Jahr wurden Genehmigungen für den Export von Kleinwaffen, von Teilen für Kleinwaffen, für Munition für Kleinwaffen und für Teile für Kleinwaffenmunition im Wert von rund 64 Millionen Euro erteilt. Dies teilt die Bundesregierung in der Antwort (18/8717) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/8484) mit. Größte Empfängerländer waren nach Angaben der Regierung die Niederlande, Katar, die Schweiz, die Vereinigten Staaten und Frankreich.