+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Koalition will Binnenmarkt vertiefen

Wirtschaft und Energie/Antrag - 23.06.2016 (hib 393/2016)

Berlin: (hib/HLE) Die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD fordern in einem gemeinsamen Antrag (18/8867) eine Vertiefung des europäischen Binnenmarktes. Der Binnenmarkt habe in der Vergangenheit wesentlich zu Wachstum und Wohlstand in der EU beigetragen. Um Wachstum und Wohlstand zu erhalten und weiter zu steigern, bedürfe der Binnenmarkt einer stetigen Weiterentwicklung. Daher sollten alle Marktteilnehmer die Chancen optimal nutzen können. Verbraucher und Unternehmen müssten einfacher grenzüberschreitend und grundsätzlich diskriminierungsfrei Zugang zu Waren und Dienstleistungen haben. Dazu wird von den Fraktionen eine Reihe von Forderungen, zum Beispiel im Bereich der Normen, erhoben.