+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Entwicklung des Nahrungsmittelhandwerks

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 25.07.2016 (hib 443/2016)

Berlin: (hib/HLE) Die Entwicklung des Lebensmittelhandwerks macht die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Thema einer Kleinen Anfrage (18/9140). Die Bundesregierung soll angeben, wie sich die Zahl und die Beschäftigtenzahl der Bäckereien und Fleischereien in den letzten 20 Jahren entwickelt hat und zum Vergleich die Angaben der Lebensmittelindustrie für diesen Zeitraum nennen. Außerdem wird gefragt, ob die Bundesregierung Änderungen an der Besonderen Ausgleichsregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vornehmen will, um die Benachteiligung der Handwerksbetriebe gegenüber Großverbrauchern beim Strompreis zu verringern. Außerdem wird nach der Förderung der kleinen Betriebe und der Direktvermarktung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes gefragt.