+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gebührenfreie Nutzung vom Autobahn-WC

Wirtschaft und Energie/Antrag - 26.07.2016 (hib 2/2016)

Berlin: (hib/HLE) Die Nutzung von Toiletten auf Autobahnraststätten und in Bahnhöfen soll kostenlos möglich sein. Die Fraktion Die Linke fordert in einem Antrag (18/9223), die Bundesregierung solle geeignete Maßnahmen ergreifen, dass auf allen öffentlichen Rastanlagen der Bundesautobahnen oder in Bahnhöfen Toiletten vorhanden sind und für Nutzerinnen und Nutzer unentgeltlich zur Verfügung stehen. An Autobahnraststätten der ehemaligen Bundesgesellschaft „Tank & Rast“ koste ein Toilettenbesuch bei „Sanifair“ 70 Cent, in Bahnhöfen bis zu ein Euro. Viele Reisende oder Besucher hätten aber kein Geld dabei oder könnten sich die Ausgabe nicht leisten. Während die kostenlose Nutzung der WC-Anlage im gastronomischen Bereich und an Flughäfen ansonsten gängige Praxis darstelle, könne „Sanifair“ aufgrund der derzeitigen Handhabung des Bundes sowie der Monopolstellung an Raststätten zu Lasten der Öffentlichkeit und reisenden Extraprofite einfahren, wird kritisiert.