+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Naturschutz und Bundesverkehrswegeplan

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 27.07.2016 (hib 448/2016)

Berlin: (hib/HLE) Ob es durch die Umsetzung von Maßnahmen des vordringlichen Bedarfs im Bundesverkehrswegeplan zu einer erheblichen Beeinträchtigung von Natura-2000-Gebieten kommen könnte, möchte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/9229) erfahren. Die Regierung soll außerdem angeben, bei welchen Maßnahmen des vordringlichen und weiteren Bedarfs eine „hohe“ Umweltbetroffenheit festgestellt worden sei.