+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
17.08.2016 Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit — Antwort — hib 475/2016

Verordnung zum Sportanlagenlärmschutz

Berlin: (hib/SCR) Die Novellierung der Sportanlagenlärmschutzverordnung befindet sich aktuell in der Ressortabstimmung. Zuletzt hatte das federführende Bundesbauministerium den Entwurf nach der Länder- und Verbändeanhörung überarbeitet und Klarstellungen vorgenommen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/9244) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/9115) hervor. Durch die Novelle soll demnach unter anderem der Altanlagenbonus konkretisiert werden. Zudem soll die Verordnung an die geplante Einführung der Baugebietskategorie „urbanes Gebiet“ im Städtebaurecht angepasst werden.

Marginalspalte