+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Dioxine in Holzschutzmitteln

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort - 18.08.2016 (hib 476/2016)

Berlin: (hib/SCR) Die Bundesregierung geht mit Bezug auf den „aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand“ davon aus, dass nach aktuellen EU-Vorgaben genehmigte Holzschutzmittelwirkstoffe nicht mit Dioxinen verunreinigt sind. Dies geht aus einer Antwort (18/9307) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/9178) hervor. In Bezug auf früher genutzte Mittel schreibt die Bundesregierung, dass ihr keine Kenntnisse über „tatsächliche Schädigungen der Gesundheit durch Dioxin aus Holzschutzmitteln“ vorlägen.