+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

23,6 Millionen Euro für Grunderwerb

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 28.09.2016 (hib 555/2016)

Berlin: (hib/MIK) Für die geplante Ortsumfahrung Augsburg (B 2) wird eine Flächeninanspruchnahme von 82,2 Hektar geschätzt. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/9677) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/9437) hervor.

Die Flächeninanspruchnahme ist aber abhängig vom tatsächlichen Trassenverlauf, heißt es weiter. Dieser stehe noch nicht fest. Die bewertungsrelevanten Grunderwerbskosten würden 23,6 Millionen Euro betragen. Die Gesamtkosten der rund 24,6 kilometerlangen Osttangente Augsburg wird auf rund 210,7 Millionen Euro geschätzt.