+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kündigungen beim Bamf

Inneres/Antwort - 13.10.2016 (hib 585/2016)

Berlin: (hib/STO) Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ist es im Zeitraum vom 1. August 2015 bis 31. August 2016 zu insgesamt 268 Kündigungen gekommen. Darunter waren 195 Kündigungen des Arbeitgebers und 73 Kündigungen des Arbeitnehmers, wie aus der Antwort der Bundesregierung (18/9895) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/9653) hervorgeht. Danach wurden 227 der 268 Kündigungen während der Probezeit ausgesprochen, davon 193 durch den Arbeitgeber und 34 durch den Arbeitnehmer.