+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

18.10.2016 Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit — Antwort — hib 599/2016

Zukunft des EU-Emissionshandels

Berlin: (hib/SCR) Die Bundesregierung hat sich noch keine abschließende Meinung zu den Vorschlägen der EU-Kommission zur Weiterentwicklung des EU-Emissionshandels nach 2020 gebildet. Die Details des Vorschlags würden aktuell noch geprüft, eine Stellungnahme vorbereitet. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/9943) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/9770) hervor.

Marginalspalte