+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Übung von Gendarmerien und Polizeien

Inneres/Kleine Anfrage - 25.10.2016 (hib 624/2016)

Berlin: (hib/STO) „Übung von Gendarmerien und Polizeien aus der Europäischen Union und Drittstaaten am Sitz der Europäischen Gendarmerietruppe in Vicenza, Italien“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/10007). Wie die Fraktion darin schreibt, führt die EU unter dem Namen „European Union Police Services Training“ (Eupst) „eine weitere Staffel internationaler Übungen von Polizei- und Gendarmerietruppen durch“. Wissen will sie unter anderem, was der Bundesregierung über polizeiliche und militärische Teilnehmer der vom 19. bis 29. September im italienischen Vicenza abgehaltenen Eupst-II-Übung bekannt ist.