+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verbraucherschutz bei Gesundheits-Apps

Gesundheit/Kleine Anfrage - 01.11.2016 (hib 637/2016)

Berlin: (hib/PK) Mit dem Verbraucherschutz bei Gesundheits-Apps befasst sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/10108). Nach einer von der Bundesregierung veröffentlichten Studie könnten mobile Technologien in der Medizin hilfreich sein. Allerdings gebe es noch erheblichen Forschungsbedarf in Bezug auf den Nutzennachweis sowie Verbesserungsbedarf hinsichtlich Transparenz, Qualität, Sicherheit und Datenschutz.

Die Abgeordneten wollen nun unter anderem erfahren, was die Regierung plant, um den Datenschutz bei der Nutzung von Gesundheits-Apps sicherzustellen.