+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

„New Safe Confinement“in Tschernobyl

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 01.11.2016 (hib 638/2016)

Berlin: (hib/SCR) Die Fertigstellung der als „New Safe Confinement“ bekannten Schutzhülle für den havarierten Reaktor 4 des Atomkraftwerks in Tschernobyl ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/10135). Konkret wollen die Abgeordneten von der Bundesregierung unter anderem Auskunft über Aktions- und Zeitpläne sowie die Finanzierung des Vorhabens.