+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Besteuerung von Wohnungsunternehmen

Finanzen/Kleine Anfrage - 02.11.2016 (hib 640/2016)

Berlin: (hib/HLE) Wie viele Wohnungsunternehmen es in Deutschland gibt, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/10124) erfahren. Die Bundesregierung soll auch angeben, wie viel Steuern die deutschen Wohnungsunternehmen gezahlt haben und warum Mieteinnahmen höher versteuert werden müssen als ausgeschüttete Gewinne einer vermögensverwaltenden Körperschaft. Weitere Fragen betreffen die sogenannte Grundbesitzkürzung bei der Gewerbesteuer.