+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Rentenplänen

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 16.11.2016 (hib 676/2016)

Berlin: (hib/CHE) Für die Pläne der Bundesregierung zum Thema Alterssicherung interessiert sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einer Kleinen Anfrage (18/10303) fragt sie die Bundesregierung unter anderem, ob die geplante Erhöhung der Riester-Grundzulage nur für Neuverträge gilt und zu welchen Mehrausgaben diese Erhöhung führt. Ferner wollen die Abgeordneten wissen, ob die Bundesregierung plant, die Neuregelung der betrieblichen Altersversorgung mit Vereinfachungen zu Allgemeinverbindlicherklärungen von Tarifverträgen zu flankieren. Darüber hinaus geht es in der Anfrage um Fragen zur Mütterrente und zur Bürgerversicherung.