+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umsetzung der Aichi-Ziele

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 28.11.2016 (hib 694/2016)

Berlin: (hib/SCR) Synthetische Biologie und der Einsatz der „Gene Drive“-Technologie zur gentechnischen Veränderung natürlicher Populationen wie Mäusen und Malaria-Mücken stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/10309). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Erreichung der Aichi-Ziele in Deutschland beurteilt. Diese Ziele wurden im Nagoya-Protokoll von 2010 als Teil der UN-Biodiversitätskonvention verabschiedet. Außerdem erkundigen sie sich nach zusätzlichen Maßnahmen des BMUB zur Erreichung der Aichi-Ziele und der Etablierung von Biodiversität als Querschnittsthema in allen Ressorts.