+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Baumaßnahmen an der Elbe

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 16.12.2016 (hib 749/2016)

Berlin: (hib/HAU) Baumaßnahmen an der Elbe thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/10553). Konkret geht es den Abgeordneten um den Rückbau und Neubau von Buhnen (Dämmen) am Elbkilometer 242. Nach Aussage der Grünen ist das Gebiet Teil des Unesco Biosphärenreservats Mittelelbe und steht unter dem Schutz von Natura 2000. Hinzu komme, dass die Elbe in diesem Bereich auf einer Länge von 43 Flusskilometern das Unesco Welterbe Dessau-Wörlitzer Gartenreich durchströmt. In dessen Kerngebiet, dem Wörlitzer Park, sei der Wasserstand um über 50 Zentimeter schon im zweiten Jahr in Folge gesunken, was dessen touristische Nutzung beeinträchtige, schreibt die Fraktion. Vor diesem Hintergrund wird unter anderem gefragt, nach welchem Planfeststellungsbeschluss gebaut wurde, mit welchen Behörden die Baumaßnahmen abgestimmt und inwiefern die Öffentlichkeit vorher informiert wurde sowie wann und in welcher Form dem Bundestag das Gesamtkonzept Elbe vorgelegt wird.