+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verkauf von Kieslagerstätten

Finanzen/Antwort - 19.12.2016 (hib 751/2016)

Berlin: (hib/HLE) Die staatliche Bodenverwertungs- und -verwaltungs-GmbH (BVVG) hat den Auftrag, die Privatisierung zweier Bergwerkseigentume im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg durchzuführen. Dies berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/10602) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/10427). Nach dem Treuhandgesetz sei die unternehmerische Tätigkeit des Staates „so rasch und so weit wie möglich“ zurückzuführen. Die BVVG führe zunächst ein Interessenbekundungsverfahren wegen der Privatisierung der Kieslagerstätten durch.