+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Datenleck bei Europol

Inneres/Kleine Anfrage - 28.12.2016 (hib 759/2016)

Berlin: (hib/PK) Mit der EU-Polizeiagentur Europol befasst sich in einer Kleinen Anfrage (18/10717) die Fraktion Die Linke. So seien nach Berichten eines niederländischen TV-Senders vertrauliche Informationen der Behörde ins Internet gelangt. Die Abgeordneten wollen nun von der Bundesregierung unter anderem wissen, ob die Sicherheit der von deutschen Behörden gelieferten sensiblen Informationen an Europol gewährleistet ist.