+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 11.01.2017 (hib 11/2017)

Berlin: (hib/AHE) Die „Rolle Russlands bei den Kampfhandlungen in der Ostukraine“ thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/10718). Die Abgeordneten fragen unter anderem nach der Entwicklung der Verletzungen des im „Minsk II“-Abkommen vereinbarten Waffenstillstands, nach der Anzahl der regulären Angehörigen der russischen Streitkräfte in der Ostukraine und nach der Zahl der 2016 über die russische Grenze eingereisten nicht-regulären Kämpfer. Weitere Fragen zielen auf die Waffensysteme dieser Kämpfer und der russischen Soldaten, darunter Panzer, Artillerie, Truppentransporter und mobile Luftabwehrsysteme.