+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Stärkung der Wirtschaftsunion

Europa/Unterrichtung - 02.02.2017 (hib 67/2017)

Berlin: (hib/JOH) Die Stärkung der sozialen Dimension der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion war einer der Schwerpunkte der Interparlamentarischen Konferenz über Stabilität, wirtschaftspolitische Koordinierung und Steuerung in der Europäischen Union, die vom 17. bis 18. Oktober 2016 in Bratislava (Slowakische Republik) stattfand.

Die Ergebnisse der Beratungenliegen dem Bundestag jetzt als Unterrichtung (18/11014) vor. Teilgenommen hatten mit Michael Stübgen (CDU), Joachim Poß (SPD) und Andrej Hunko (Die Linke) drei Bundestagsabgeordnete. Weitere Themen waren Schritte zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung in der EU und die Beratungen über ein gemeinsames Investitionsprogramm als Instrument der makroökonomischen Stabilisierung der EU.