+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Radverkehrsplan

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 07.02.2017 (hib 73/2017)

Berlin: (hib/HAU) Die Umsetzung des am 6. September 2012 von der Bundesregierung beschlossenen Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP 2020) interessiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einer Kleinen Anfrage (18/11044) erkundigen sich die Abgeordneten bei der Regierung, ob die Ankündigung des NRVP 2020 umgesetzt wurde, dass der Bau von Radwegen an Bundesstraßen unter Einbeziehung der Netzbedeutung der jeweiligen Strecke erfolgen soll. Wissen wollen sie auch, ob die angekündigte Ermittlung und Schließung der Lücken bei länderübergreifenden Radverkehrsanlagen an Bundesstraßen stattgefunden hat.