+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rüstungsexporte in den Nahen Osten

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 21.02.2017 (hib 107/2017)

Berlin: (hib/HLE) Um die Genehmigung von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/11090). Die Abgeordneten wollen unter anderem erfahren, welches Volumen die Exportgenehmigungen in den Jahren 2015 und 2016 hatten. Zudem geht es um die Frage, ob Saudi-Arabien mit Hilfe der Kampfflugzeuge Tornado und Eurofighter in Jemen Streumunition eingesetzt hat.