+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bund-Länder-Portalverbund

Inneres/Kleine Anfrage - 28.02.2017 (hib 116/2017)

Berlin: (hib/STO) Mit Planungen zur „Einführung eines Bund-Länder-Portalverbunds für Serviceportale des E-Government“ befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/11315). Darin erkundigt sich die Fraktion danach, mit welchen Kosten beziehungsweise Folgekosten für die Einführung des Portalverbunds und der entsprechenden Schnittstellen die Bundesregierung rechnet und wie die Finanzierung geregelt werden soll. Auch möchte sie von der Bundesregierung unter anderem wissen, welcher Zeitplan für die Einführung des Portalverbunds verfolgt wird.