+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Prekäre Beschäftigungen

Finanzen/Kleine Anfrage - 16.03.2017 (hib 160/2017)

Berlin: (hib/HLE) Nach der Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/11465) mit der Überschrift „Prekäre Beschäftigung in der Wissenschaft“. Gefragt wird unter anderem, wie hoch der Anteil befristeter Stellen beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal an Hochschulen und an außerhochschulischen Einrichtungen ist. Außerdem soll die Regierung Vergleichsdaten aus anderen OECD-Ländern vorlegen und Stellung zur Situation der Beschäftigten mit befristeten Verträgen nehmen.