+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Tierwohl bei Nutztieren in Deutschland

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 22.03.2017 (hib 182/2017)

Berlin: (hib/EIS) Die Initiative Tierwohl des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (18/11537) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie sich nach Kenntnis der Bundesregierung der gesundheitliche Zustand deutscher Nutztiere in den letzten zwanzig Jahren entwickelt hat. Darüber hinaus sollen Angaben über den Anteil der Tiere gemacht werden, deren Schwänze und Schnäbel nicht kupiert und die nicht enthornt wurden. Zudem interessieren die aktuellen Zahlen zur Tötung männlicher Eintagsküken.