+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bildungsstand in den Maghreb-Staaten

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Kleine Anfrage - 27.03.2017 (hib 195/2017)

Berlin: (hib/ROL) Bildung und Wissenschaft tragen aus Sicht von Bündnis 90/Die Grünen maßgeblich zur Entwicklung der Maghreb-Staaten bei. Sie geben der jungen Generation Perspektiven vor Ort und sorgen damit für Stabilität, schreiben die Grünen in ihrer Kleinen Anfrage (18/11548). Die Fraktion möchte gerne wissen, wie sich nach Kenntnis der Bundesregierung der Besuch und der Abschluss an Grundschulen sowie weiterführenden Schulen in den vergangenen zehn Jahren in Algerien, Marokko und Tunesien entwickelt hat und wie hoch aktuell der Alphabetisierungsgrad und die Analphabetenrate sind. Auch interessiert die Grünen, welche Unterschiede es in den drei Ländern beim Schulbesuch zwischen Stadt und Land gibt.