+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Windkraftfirma will Standards einhalten

Wirtschaft und Energie/Unterrichtung - 28.03.2017 (hib 205/2017)

Berlin: (hib/HLE) Bei der Nationalen Kontaktstelle (NKS) zur Einhaltung der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen waren im vergangenen Jahr drei Beschwerden anhängig. Wie die Bundesregierung in ihrem als Unterrichtung (18/11691) vorgelegten Bericht über die Arbeit der Nationalen Kontaktstelle für die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen im Jahr 2016 mitteilt, sei eine Beschwerde teilweise zur vertieften Prüfung angenommen worden und befinde sich im laufenden Verfahren. Das Beschwerdeverfahren gegen die Windkraftfirma Nordex SE sei im August 2016 mit einer Abschlusserklärung der NKS beendet worden. „Darin hat sich das Unternehmen bereit erklärt, bestimmte Standards und Prozesse bei der Umweltprüfung für den Bau von Windkraftanlagen einzuhalten“, teilt die Bundesregierung mit.

Wie die Bundesregierung erläutert, sind die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen eines der wichtigsten und umfassendsten internationalen Instrumente zur Förderung verantwortungsbewusster Unternehmensführung. „Sie enthalten anerkannte Grundsätze für verantwortliches unternehmerisches Verhalten in den Bereichen Menschenrechte, Soziales, Umwelt, Korruptionsbekämpfung, Steuern, Verbraucher, Berichterstattung und Forschung“, wird erläutert. Die Nationale Kontaktstelle sei durch organisatorische Veränderungen gestärkt worden, heißt es in der Unterrichtung weiter.