+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bahnanbindung sächsischer Städte

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 11.04.2017 (hib 235/2017)

Berlin: (hib/HAU) In einer Kleinen Anfrage (18/11828) interessiert sich die Fraktion Die Linke für die Anbindung sächsischer Städte an den Eisenbahn-Fernverkehr. Die Abgeordneten fragen, welche verkehrspolitischen Ziele und Prioritäten die Bundesregierung in Bezug auf die Bahn-Fernverkehrsanbindung sächsischer Städte verfolgt. Konkrete Nachfragen stellt die Linksfraktion in der Vorlage zum Ausbau der Strecken Dresden-Berlin, Dresden-Prag, Leipzig-Chemnitz, Dresden/Berlin-Görlitz-Wroclaw und der Sachsen-Franken-Magistrale.